// Auslandssemester

Slowenien? Klein aber fein!

Mein Name ist Filip, seit 2016 studiere ich Betriebswirtschaftslehre: International Business mit dem Schwerpunkt Innovation und Technik an der DHBW Mosbach am Campus Bad Mergentheim. Mein 4. Semester ist besonders und unterscheidet sich sehr von den Üblichen. Der Grund dafür? Ganz einfach – es ist ein Auslandssemester in Ljubljana!

Von Redaktion DHBW Mosbach

#Herausforderung und Chance

Fast genau vor einem Monat hat mein Abenteuer an der Faculty of Economics an der Univeristy of Ljubljana angefangen, obwohl ich die ersten Schritte zur Immatrikulation an der slowenischen Uni schon lange unternommen hatte. Bereits seit Beginn meines Studiums habe ich an ein Auslandssemester gedacht, denn für einen International Business Studenten gibt es keine bessere Möglichkeit, als auf diese Weise direkte, praktische Erfahrungen zu sammeln. Mein osteuropäisch klingender Name (Wilczyński) ist auf keinen Fall ein Zufall, weil ich aus Polen komme. Die DHBW Mosbach habe ich durch das Programm „Sommer im Schloss“ kennen gelernt. So ist ein Studium in Deutschland schon eine Herausforderung, bei der ich tagtäglich unheimlich viel für meine Zukunft mitnehmen kann. Ein Studium im Ausland war damals ein großer Schritt für mich und nun möchte ich die weiteren Schritte nun in Slowenien setzen und somit auch mein persönliches und fachliches Erfahrungsportfolio erweitern!

#Erste Eindrücke und Kontakte

Die ersten Tage in Ljubljana haben mich wegen der extremen Kälte, bis -17 Grad Celsius, ziemlich überrascht. Nichtdestotrotz war der Empfang der ausländischen Studenten an der Uni sehr warmherzig! Nach ein paar Einführungstagen ging es schon mit den ersten Vorlesungen los. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon einige Kontakte mit meinen neuen Kommilitonen geknüpft. Die Austauschstudierenden kommen aus allen Ecken der Welt und mit dieser buntgemischten Gesellschaft habe ich nun das Vergnügen die Vorlesungen und andere Lehrveranstaltungen zu besuchen. Mit den Kommilitonen, die so offen und positiv eingestellt sind, ist es sehr einfach Freundschaften zu schließen. Hier spreche ich nicht nur über den Austauschstudenten, sondern auch über die Slowenen an der Uni. Die Einheimischen sind sehr nett und höflich. Ganz am Anfang haben sie mir bei allen Fragen geholfen und mich bei der Eingewöhnung unterstützt. Daher egal ob an der Uni, am Volleyballfeld oder zu Hause – immer finde ich eine helfende Hand.

#Heimat und weite Welt

Diese Freunde sind auch zu Reisekameraden geworden und zusammen haben wir uns schon ein bisschen in Europa umgesehen. Bei all diesen Umständen habe ich weder Gründe noch keine Zeit um irgendein Heimweh zu fühlen. Außerdem -- das Studium in Deutschland hat mich schon gut vorbereitet um mich als der Weltbürger überall wohl zu fühlen und zurechtzukommen!

Sommer im Schloss

Wenn Sie in der Vorabiturklasse (11.) sind und bereits über Deutschkenntnisse (Ziel DSD 2 bzw. B2/C1) verfügen, diese aber vertiefen und gleichzeitig einen ersten Einblick in das duale Studium bekommen wollen, ist unser Programm "Sommer im Schloss" bestimmt interessant für Sie: Intensiver Deutschkurs, Informationen über duale Studiengänge, Einblicke in verschiedene internationale Unternehmen, Freizeitaktivitäten am Campus der DHBW Mosbach im Schloss Bad Mergentheim und vieles mehr, für internationale Studienbewerber.

Auslandssemester

Studierende der DHBW Mosbach haben verschiedene Möglichkeiten, während ihres Studiums internationale Erfahrung zu sammeln. Eine davon ist, das vierte Theoriesemester an einer unserer Partnerhochschulen im Ausland zu verbringen. Das Akademische Auslandsamt organisiert im ersten und zweiten Semester Informationsveranstaltungen, in denen die verschiedenen Möglichkeiten vorgestellt und Fragen beantwortet werden können.

Mehr Informationen zum Auslandssemester finden Sie hier.

University of Ljubljana