// Fakultät Technik

Maschinenbau - Virtual Engineering

Von Redaktion DHBW Mosbach

Nach dem Abschluss kannst du sowohl im Konstruktions- als auch im Berechnungsumfeld eingesetzt werden. Durch das fundierte Studium in beiden Feldern verstehst du es, in beiden Welten zu denken. In der Studienrichtung Virtual Engineering gehören sowohl Ingenieurbüros, mittelständische Unternehmen als auch namhafte Großunternehmen zu unseren Dualen Partnern.

Diese sind in verschiedensten Branchen tätig, z. B.

  • Sondermaschinenbau

  • Verfahrenstechnik

  • Fördertechnik

  • Kunststofftechnik

  • Antriebstechnik

  • Hydraulik

  • Blechverarbeitung

  • Automobil- und Softwarebranche

Eine aktuelle Liste unserer Dualen Partner, inklusive freier Studienplätze, findest du unter: www.mosbach.dhbw.de/ve

Konzept

Das Berufsbild von Ingenieurinnen und Ingenieuren, die in der Konstruktion tätig sind, hat sich in den letzten Jahren durch die Einführung neuer Werkzeuge, etwa 3D-CAD, stark gewandelt. Die Notwendigkeit, Entwicklungszeiten zu verkürzen und Entwicklungskosten zu reduzieren, erfordert die

Einführung effizienter Simulationswerkzeuge als Hilfsmittel im Entwicklungsprozess. Ob es um die Festigkeit von Bauteilen, die Berechnung von Strömungen oder um die Konstruktion ganzer Fabrikanlagen geht – mithilfe moderner Simulations- und Visualisierungsverfahren werden heute Produkte am Rechner entwickelt, die morgen auf den Markt kommen. Der Konstrukteur von heute übernimmt Teilaufgaben des bisherigen Berechnungsingenieurs. In der Studienrichtung

Virtual Engineering wird durch das gekoppelte Studium in den Bereichen Konstruktion und Berechnung die Grundlage für die qualifizierte Durchführung dieser Aufgaben gelegt.

Im Studium erhältst du umfassendes, ingenieurwissenschaftliches Know-how aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik. Zudem vermitteln wir dir betriebswirtschaftliche Zusammenhänge. Im 5. und 6. Semester machen wir dich vertraut mit Strukturanalysen (FEM), Mehrkörpersimulationen, Strömungsanalysen (CFD), Optimierungsverfahren, Simulation von Fertigungssystemen (Robotersimulationen), Konstruktionssystematik und Projektmanagement. Während der Praxisphasen bei den Dualen Partnern erlangst du fachübergreifende und außerfachliche Qualifikationen und wirst in das ingenieurmäßige Arbeiten eingeführt. Projektorientierte Tätigkeiten in Entwicklung, Konstruktion, Simulation, Versuch, Fertigung, Arbeitsvorbereitung und Qualitätssicherung stehen dabei im Vordergrund.

Hier erfährst du mehr.