// Stadt-Land-Fluss-Geschichten 2017

Wenn der Gong ertönt

Die Sonderschullehrerin Christin Weimer zeigt in ihrem Beruf viel Geduld. In ihrer Freizeit hingegen lässt sie beim Kampfsport ihren inneren Drachen raus. Bekannt als "Finchen the Dragon" hat die zierliche Person schon einige Wettkämpfe in Muay Thai und K-1 gewonnen. Beruf, Hobby und Familie meistert sie dabei in einem wahren Kraftakt.

Von Redaktion DHBW Mosbach

Wenn der Gong ertönt
https://www.youtube.com/watch?v=xIRF5n1IEOE

Protagonist: Christin Weimer

Ihr Statement von der Filmpremiere: „Das zeigt mich, wie ich bin: meinen Sport, mein Leben. Das passt!“

Filmteam:

Michelle Gabriel (Regisseurin)
Paul Hoering (Ton)
Tina Oswald (Interviewerin, Kamera)
Pia Freilinger (Kamera)
Schnitt: Alle

Drehtage: Vier Drehtage an Schule, Gym und Zuhause

Filmmaterial: circa 20 Stunden

Schnittstunden: 30 Stunden

Drehbuchtreue:

Der Film blieb relativ nah am Drehbruch, es fielen zwar einige Szenen weg, da wir diese nicht drehen konnten (z.B. Selbstverteidigungskurs). Die geplanten anderen Szenen wurden jedoch so durchgeführt, wie im Drehbuch definiert.

Größte Herausforderung:
Die größte Herausforderung war das Filmen der Kinder mit körperlicher und gesitiger Behinderung in der Schule, da diese oft in die Kamera geschaut haben, nach dem Ton gegriffen haben, sich umgedreht haben bzw. einige auch sehr aufgeregt durch unsere Anwesenheit waren. Dennoch war es eine schöne Erfahrung, die Kinder kennenzulernen.

Seit Jahren entstehen im Studiengang Onlinemedien kurze Portraits von Personen rund um Mosbach. Wir stellen Euch in den nächsten Wochen die Filme und Filmteams vor. Hier gibt es mehr Infos zum Projekt: http://stadtlandfluss-geschichten.de