// Stadt-Land-Fluss-Geschichten 2017

Noch lange nicht am Ziel - Racing Bine

Sabine Göhrig ist Krankenschwester in der Kinderklinik Heidelberg. Außerhalb ihres Jobs verbringt sie ihre Freizeit aber vorallem mit Einem - dem Kartfahren. Mit 10 Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für den Motorsport. Von nun an sollte ihr Hobby ein zentraler Punkt ihres Lebens werden. Mit ihrer Begeisterung hat sie nicht nur ihren Mann, sondern mittlerweile auch den Rest der Familie angesteckt.Tuningtreffen am Wochenende und Kartrennen überall auf der Welt verteilt stehen seitdem regelmäßig auf dem Programm.

Von Redaktion DHBW Mosbach

Noch lange nicht am Ziel - Racing Bine
https://www.youtube.com/watch?v=3z-n2oLSyug

Protagonistin: Sabine Göhrig

Ihr Statement von der Filmpremiere: „Wunderbar. Ich finde den Film klasse.“

Filmteam: 
Lena Hetzel (Interviewführerin, PM und Regie)
Simon Schanderl (Ton und Pegeln)
Marcel Petrov (Regie und Schnitt)
Tobias Fährmann (Kamera und Schnitt)

Drehtage: 4 Tage

Filmmaterial: 27 GB

Schnittstunden: 45h

Drehbuchtreue:

  • Grundlegende Züge beibehalten
  • Durch spontane Situationsanpassungen wurde manche Szenen umgestellt bzw im Schnitt in einer anderen Reifenfolge aufgezogen

Größte Herausforderung:

  • Zeitmanagement des Drehs - Wir mussten uns um einige Genemigungen kümmern, zum einen das drehen in einer Kinderklinik mit einem echten Patienten, das drehen und „mieten“ einer Kartbahn und die Genehmigung, dort mit einer Drohne zu filmen. Dazu hatten wir fast immer den ganzen Tag Uni und unsere Protagonistin arbeitet zudem Schichtweise, das die Drehterminvereinbarung und vor allem Einhaltung recht schwierig gestaltete.
  • Wetterabhängigkeit von zwei Drehtagen, die durch Regen mehrere male verschoben werden mussten

 

Seit Jahren entstehen im Studiengang Onlinemedien kurze Portraits von Personen rund um Mosbach. Wir stellen Euch in den nächsten Wochen die Filme und Filmteams vor. Hier gibt es mehr Infos zum Projekt: http://stadtlandfluss-geschichten.de